Suchfeld

Burg Weißenfels

Erbaut als Saalefestung im 12. Jahrhundert, war sie zeitweise Residenz der sächsischen Herzöge und wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört.

 Der Dresdner Herzog August (1614 - 1680) nutzte das Gelände zum Teil für sein barockes Residenzschloss. Hier legte er den Grundstein für sein Territorium Sachsen-Weißenfels, das bis 1746 existierte.

Die Ruinen wurden in moderner Zeit gesichert und restauriert.

Wenige Mauern erinnern an das mittelalterliche Weißenfels.

Einer der Türme dient als Aussichtsplattform.

 Es bietet sich eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, zum Bahnhof und ins Saaletal.

Beliebte Beiträge