Suchfeld

Die Rudelsburg bei Bad Kösen

Da droben auf jenem Berg
Da steht ein altes Schloss
Wo hinter Thoren und Thüren
Sonst lauerten Ritter und Ross

so dichtete schon der in Thüringen vielgereiste Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832).

Die Rudelsburg enstand um das Jahr 1000 und diente einerseits als Grenzbefestigung zwischen Deutschland und dem Slawenreich, andererseits zur Überwachung einer alten Handelsstraße im Saaletal.

 Mitte des 15. Jahrhunderts teilten die Brüder Friedrich und Wilhelm in einem erbitterten Streit ihr Land. Die Rudelsburg verblieb bei dem thüringischen Regenten Wilhelm.

 Später wohnten adlige Geschlechter wie die von Bünau oder von Osterhausen in diesen Mauern.

Heute wird die Burg und ihr Innenhof als Restaurant bewirtschaftet.

Wer schwindelfrei ist und keine Angst vor der engen Stiege hat, kann vom Turm zur Burg Saaleck und ins benachbarte Thüringen schauen.

Beliebte Beiträge