Suchfeld

Die Baustelle am Brühl - wie ging es weiter

Nach Abschluss der archäologischen Grabungen begannen im März 2016 die Bauarbeiten für ein neues Geschäftshaus. Die Aufnahmen wurden Mitte April gemacht.

Das "Bernstein-Carré" schließt eine der letzten Lücken am Brühl. Mit den schon in den Vorjahren gebauten Häusern wird Leipzigs ehemalige Nobeladresse damit ein modernes Gepräge erhalten.

Die Optik mit schlichten, klaren Linien hebt sich deutlich von den sanierten Altbauten ab, hier rechts im Bild.

Ähnliche Architektur in der Nachbarschaft vermittelt einen Eindruck, wie es später einmal aussehen soll.

Das Bildermuseum zumindest wird durch den Neubau von der Straßenseite in den Innenhof gerückt.

Durch den Erdaushub verschwinden leider auch die letzten Reste der jahrhundertealten Steinhäuser.

Beliebte Beiträge