Suchfeld

Die Reichsstraße in Borna

 Im Jahre 1251 ist Borna erstmals urkundlich als Stadt erwähnt. Die Reichsstraße spielte seit jeher im Alltag eine gewichtige Rolle. Hier wohnte die wohlhabende Bürgerschicht.

Auf dieser Ansicht sieht man die Reichsstraße in Borna um 1920. Links und rechts Gehwege, die Straße führt auf das historische Reichstor zu. An ihr befinden sich wie heute Geschäfte des täglichen Bedarfs.

 Im November 2008, ein Blick Richtung Markt

Der Name Reichsstraße lässt sich von der "Via Imperii" ableiten, einer Straße, die quer durch das Heilige Römische Reich deutscher Nation verlief. Sie begann in Stettin und endete in Rom. Auf ihr waren zahlreiche Händler und Reisende unterwegs. Besonders das in der Nähe gelegene Leipzig profitierte von der Straße und konnte sich dauerhaft als Messestadt behaupten.

 Ein paar Jahrhunderte zurück, lag vor dem Reichstor die Grenze von Borna. Von hier führte die Straße als Reichssteinweg weiter nach Leipzig.

Beliebte Beiträge