Suchfeld

Wohnanlage an der Goldschmidtstraße in Leipzig

Auf dem zentral gelegenen Grundstück herrscht rege Bautätigkeit.

In Nachbarschaft befindet sich das Mendelssohnhaus, in dem der berühmte Komponist einige Jahre seines Lebens verbrachte.

Straßenseitig wird dieses Wohnhaus mit sechs Stockwerken errichtet.

Ein Verbindungsbau liegt zwischen den beiden Häusern. Für die Bewohner steht eine Tiefgarage zur Verfügung.

Die Ringbebauung trennt die Wohnanlage von der Innenstadt. Dahinter erkennt man das Unihochhaus und das Gewandhaus.

Blick vom Hof des Mendelssohnhauses

Neubauten in der Auguste-Schmidt-Straße

Beim Aushub des Erdreichs entdeckte man einen Bunker aus DDR-Zeiten, der im Falle eines Angriffs mehrere hundert Leute hätte aufnehmen können.

Der Bunker, hier im Hintergrund zu sehen, diente vermutlich zur Ergänzung für die Ringbebauung. Sie wurde in den 1950er Jahren als architektonisches Glanzstück der frühen DDR errichtet.

Die Wohnungen waren modern ausgestattet und der höheren Gesellschaft vorbehalten. So lässt sich auch erklären, weshalb gerade an dieser Stelle ein solcher Bunker entstand.

Beliebte Beiträge