Suchfeld

Ansichten der Baumwollspinnerei Leipzig

Gegründet 1884, währte die Geschichte der bedeutenden Leipziger Fabrik bis zum Jahr 2000. Seit 2001 haben sich ganz unterschiedliche Künstler mit ihren Ateliers auf dem Gelände angesiedelt.

Fabrikteil an der Spinnereistraße

In der ehemaligen Fabrikantenvilla und dem Garten gibt es ein Café.

Für die zahlreichen Besucher wurde gleich hinter dem Haupteingang eine Information eingerichtet.

 Mit der richtigen Beschilderung findet man sich auf dem 6 Hektar großen Areal leichter zurecht.

Der Charme der Industriezeiten steckt noch in allen Mauern.

In den Ateliers kann man den Künstlern über die Schulter schauen.

 Weiter befinden sich Seminar- und Unterrichtsräume, zum Beispiel diese Ballettschule, auf dem Gelände der Baumwollspinnerei.

Zeugnisse aus einer Ära, als hier bis zu 4000 Menschen beschäftigt waren.

Eingang Saarländer Straße

Beliebte Beiträge