Suchfeld

Wasserturm Probstheida

1907 wurde nahe des Völkerschlachtdenkmals ein 65 Meter hoher Wasserturm aus Backstein eingeweiht. Mit 1500 Kubikmeter bietet er das größte Fassungsvermögen aller Leipziger Wassertürme.

Das Gelände gehört den Kommunalen Wasserwerken und liegt in Probstheida, zwischen der Naunhofer Straße und der Straße Am Wasserwerk.

 Die mit dem Bau beauftragte Firma war August Klönne aus Dortmund. Das Unternehmen wurde 1879 gegründet und 1966 von der Thyssen-Röhrenwerke AG übernommen. Bei dieser Aufnahme vom Völkerschlachtdenkmal ist im Hintergrund der Stadtteil Stötteritz zu erkennen.

Nach Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg ist der Wasserturm heute nur noch 53 Meter hoch. Er steht unter Denkmalschutz und ist nur zu speziellen Gelegenheiten zugänglich.

Im Betriebslabor Trinkwasser werden die Proben mittels wissenschaftlicher Methoden untersucht.

Beliebte Beiträge