Touristisches Zentrum am Kap Zwenkau

In diesen Räumen gibt es ein Café, eine kleine Ausstellung zur Bergbaugeschichte und oben auf dem Dach eine Aussichtsterrasse.

Fossiles Holz und Baggerschaufeln im Freigelände

Kohleschacht

Oldtimerbus auf Seenrundfahrt
Share:

Baugebiet am Kap Zwenkau

Nach 2010 wurden in Seenähe viele neue Häuser gebaut. 

 Bis zu den 90er Jahren wurde hier Braunkohle abgebaggert. Aus einer Einöde entstand ein riesiger See.

Direkt unterhalb befindet sich der Hafen.


Share:

Ausblicke vom Kap Zwenkau

Die Santa Barbara

Windräder. Rechts im Hintergrund sieht man die Schornsteine der Leuna-Werke dampfen.

 Kaffeepause

Zwenkauer Wasserturm
Share:

Das Zwenkauer Kino

Über Jahrzehnte ein geliebter und gut genutzter Ort. Seit April 2015 wird das schmucke Haus saniert.

Bunte Mosaiken, wie man sie nur noch selten sieht.

Am Eingang
Share:

Das Haus Rabe in Zwenkau

Moderne Architektur um 1930. 2019 ist Bauhaus-Jubiläum. Die Bundesregierung erwähnt das Haus Rabe sogar auf ihrer Internetseite, im Zusammenhang mit einem Zuschuss zum Erwerb. Pressemitteilung 410 vom Ausgabejahr 2014.

 Und benachbart zwei Häuser mit Flachdächern aus neuerer Zeit.
Share:

Am Elsterkanal bei Schleußig

Links und rechts des Kanals zieht sich ein Weg entlang...

Die alten Bäume spenden viel Schatten.

Verleih von Kajak- und Drachenbooten am Leipziger Kanu-Club

Wasserwehr bei Großzschocher

Turbine beim Wasserwerk
Share:

Frühlingsknospen an der Elster






Share:

Impressionen von Schleußig

Könneritzstraße

Schnorrstraße

Stolpersteine

Rödelstraße

Ortseingang Rödelstraße vom Schleußiger Weg

Biergarten Drei Kastanien
Share:

Beliebte Beiträge

Klick für mehr

Aktuelle Beiträge