Suchfeld

Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg

Die Geschichte des Museums reicht rund 200 Jahre zurück, als 1817 die Naturforschende Gesellschaft des Osterlandes gegründet wurde. Seit 1908 hat es seinen Sitz am Rande des Schlossparks. 

Das Mauritianum wurde nach Prinz Moritz von Sachsen-Altenburg benannt und beherbergt Sammlungen der Naturkunde und der Völkerkunde. Dies umfasst Ausstellungen der Geologie, Wirbeltiere, Insekten, Botanik und völkerkundliche Gegenstände. Außerdem gehört eine Bibliothek mit themenbezogenen Büchern und Zeitschriften zum Museum.


Beliebte Beiträge