Suchfeld

Die Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Am Freitag, den 20. März 2015, gab es in Nordeuropa eine Sonnenfinsternis. Der Mond schob sich dabei vor die Sonne und ließ nur noch wenig Licht zur Erde durch.

10.10 Uhr

Am dunkelsten war es dabei auf den Inselgruppen der Färöer und Spitzbergen. Hier war die Sonne komplett bedeckt. Während in Kiel der Grad der Bedeckung bei über 80 Prozent lag, lag er in Leipzig bei 73 Prozent und in München bei noch nicht einmal 68 Prozent. Die Sonnenfinsternis ließ sich an den Orten gut beobachten, wo die Sonne schien. Im Westen und Nordwesten Deutschlands war das nicht der Fall. In Leipzig hingegen war der Himmel wolkenlos.

10.17 Uhr

Die Beobachtung der Sonne sollte dabei nur mit speziellen Schutzbrillen erfolgen, die mit einer Beschichtung versehen sind, da sonst dauerhafte Augenschäden drohen. Die Sonnenfinsternis in Leipzig begann um 9.36 Uhr und endete um 11.56 Uhr. Sie erreichte um 10.45 Uhr ihren Höhepunkt.

10.19 Uhr

Aufnahmeort ist das Agra-Messegelände zwischen Leipzig und Markkleeberg.

10.22 Uhr

10.28 Uhr

10.30 Uhr

10.34 Uhr

10.36 Uhr

10.37 Uhr

10.40 Uhr

10.44 Uhr

10.48 Uhr

10.56 Uhr

11.24 Uhr

11.43 Uhr

Beliebte Beiträge