Suchfeld

Das Völkerschlachtdenkmal

04299 Leipzig, Straße des 18. Oktober 100

Das Denkmal erinnert an eines der bedeutendsten geschichtlichen Ereignisse in Europa während des 19. Jahrhunderts. Es liegt an der höchsten Stelle des alten Leipziger Stadtgebiets. Diesen Überblick kann man sonst von keinem Punkt aus genießen. Das zur Entstehungszeit größte Denkmal Deutschlands wurde vom Deutschen Patriotenbund unter dem Vorsitz des Geheimrat Thieme errichtet. Architekt war der Ingenieur Bruno Schmitz aus Berlin.

Ein Wahrzeichen der Stadt Leipzig

Die Grundsteinlegung erfolgte am 18. Oktober 1900, der Schlußstein konnte am 13. Mai 1912 gesetzt werden. Für das 91 Meter hohe Bauwerk wurden rund 15 000 Kubikmeter Granit und 120 000 Kubikmeter Zementbeton verwendet. Rundherum breitet sich der größte städtische Begräbnisplatz, der Südfriedhof aus. Er wurde als Park angelegt und besitzt eine Reihe von Besonderheiten, zum Beispiel die Kapelle mit Krematorium, sehenswerte Grabanlagen und Ehrenmale.


Beliebte Beiträge