Kloster Nimbschen bei Grimma

In Nimbschen lebte Katharina von Bora von 1509 bis 1523 als Nonne. Zwei Jahre später heiratete sie den Reformator Martin Luther.

An diesem Ort scheint das Mittelalter wieder lebendig zu werden.

Von dem ehemaligen Nonnenkloster ist nicht mehr viel erhalten. Die vorhandene Ruine ist in einem passablen Zustand und kann auch von innen besichtigt werden.

Eine schöne Idee ist der Kapellenneubau neben der Klosterruine. Bauherr ist das Hotel in Nimbschen.

Auf dem Weg vom Kloster zur Mulde kommt man an einer Futterstelle vorbei, die offenbar gerne von Rotwild genutzt wird.

Während der Sommersaison ist eine Fähre zwischen Nimbschen und Höfgen in Betrieb. Transportiert werden Personen und Fahrräder. Es ist die einzige Muldenquerung zwischen Grimma und Kössern.
Share:

Hotel Kloster Nimbschen bei Grimma

Drei Kilometer außerhalb von Grimma liegt der ehemalige Gutshof, auf dem sich das 4-Sterne-Hotel Kloster Nimbschen befindet. Dazu gehört auch ein 3-Sterne-Gästehaus. Ferner gibt es auf der weitläufigen Anlage ein großes Fitnesszentrum, Fußball- und Tennisplatz sowie Minigolf.

Ein Restaurant und das Gasthaus Klosterschänke gehören ebenso zu dem Hotel. Für Veranstaltungen und Feiern kann die Kulturscheune gemietet werden.
Share:

Grimma, Fürstenschule St. Augustin

Das beeindruckende Gebäude stammt vom Ende des 19. Jahrhunderts. In der Eingangshalle sind Schrifttafeln zum Gedenken an bedeutende Schüler angebracht, wie etwa Paul Gerhardt. Ihm wurde auch eine Büste gewidmet. Der Innenhof ist parkartig ausgestaltet und mit zwei Statuen geschmückt, unter anderem die des Herzogs Moritz von Sachsen.

Eingangshalle

 Moritz von Sachsen im Innenhof
Share:

Grimma, Rathaus am Abend

Wenn die Dunkelheit hereinbricht, gehen am Rathaus die Lichter an, und es wird in eine stilvolle Stimmung versetzt.
Share:

Das Landratsamt Grimma

Die Dienststelle befindet sich in der Karl-Marx-Straße, unweit vom Bahnhof. Bis 2008 residierte in diesem Haus der Landkreis Grimma bzw. der Muldentalkreis. Seither gehört Grimma zum Landratsamt Leipzig.
Share:

Völkerschlachtdenkmal früher

Historische Ansichten des bekannten Wahrzeichens

29. Oktober 1927

1927

 1935

 Ostern 1936

 Blick Ostern 1936

 Panorama Ostern 1936

 Um 1938

 Um 1938

 1941

Reisegruppe

Ohne Zeitangabe

Ohne Zeitangabe
Share:

Beliebte Beiträge

Klick für mehr

Aktuelle Beiträge