Suchfeld

Meyersdorf in Kleinzschocher

04207 Leipzig (Kleinzschocher), Herrmann-Meyer-Straße

Die Stiftung Meyer`sche Häuser in Leipzig geht auf Herrmann Julius Meyer, den großen deutschen Verleger zurück. Um die Jahrhundertwende des 19./20. Jahrhunderts ließ er an verschiedenen Stellen in Leipzig über 2000 bezahlbare Wohnungen für Arbeiter erbauen. Diese sind in Eutritzsch, Kleinzschocher, Lindenau und Reudnitz.

 An der Herrmann-Meyer-Straße

Die größte Anlage umfasst über 1200 Wohnungen und befindet sich in Kleinzschocher, südlich der Ratzelstraße an der Grenze zu Grünau. Die Gebäude gruppieren sich um parkartig ausgestaltete Innenhöfe, deren Zentrum das Oval mit der Herrmann-Meyer-Straße bildet. Sie wurden unter Verwendung von Backsteinen errichtet. Die Wohnungen haben einen bis vier Räume und verfügen über einen Balkon. Zum Innenhof hin sind sie ruhig gelegen.

 Grünanlage im Innenhof

In der Nachbarschaft gibt es eine gute Infrastruktur mit Schulen, Geschäften und Straßenbahnhaltestellen, die eine regelmäßige Anbindung ans Leipziger Zentrum gewährleisten. Die Stiftung Meyer`sche Häuser gibt es bis heute. Noch immer vermietet sie laufend Wohnungen zu annehmbaren Mietpreisen.

Beliebte Beiträge