Suchfeld

Leipzig - Museum der bildenden Künste

Stadtkreis: Leipzig

Straße: Katharinenstr. 10

PLZ, Ort: 04109 Leipzig

Internetseite: www.mdbk.de

Information: Museumsverwaltung
Tel.: (0341) 216 99 0
Fax: (0341) 216 99 999
E-Mail: mdbk (at) leipzig.de

Öffnungszeiten: Siehe Internetseite

Führungen: Ja
Führungen zu Wechselausstellungen, Test your English - Führungen in englischer Sprache mit Schülern der Leipzig International School für Schüler und Erwachsene, Ich zeig‘s euch - Kinder führen Kinder

Für Behinderte geeignet: Ja

Beschreibung:  

Gemäldesammlung - Den Weg zu einer städtischen Gemäldesammlung haben engagierte Leipziger geebnet, die ihr das markante Profil einer bürgerlichen Kunstsammlung verliehen. Die Werke sind Glanzlichter eines seit 1837 vor allem durch wertvolle Schenkungen rasch auf über 3000 Werke angewachsenen Gemäldebestandes, der in seiner Gesamtheit ein individuelles Bild der 600-jährigen Kunstentwicklung in Europa zeichnet.

Graphische Sammlung - Als 1848 das Städtische Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, gehörten zu den rund 100 Kunstwerken, die dem Rat der Stadt Leipzig vom Kunstverein übereignet worden waren, auch 41 Zeichnungen und Aquarelle zeitgenössischer Künstler sowie eine kleine Sammlung älterer Kupferstiche und Holzschnitte. Niemand ahnte damals, daß sich aus diesen bescheidenen Anfängen eine Sammlung entwickeln sollte, deren Bestand inzwischen auf rund 55 000 Zeichnungen und graphische Blätter angewachsen ist.

Skulpturensammlung - Der Ursprung der Skulpturensammlung lag in einer seit 1848 zusammengetragenen Sammlung von Gipsabgüssen berühmter Werke der Antike und der Renaissance sowie von zeitgenössischen Modellgipsen und Skulpturen. 1912 wurde dieser Altbestand aufgelöst und zu einer zeitgemäßen Skulpturensammlung umgestaltet. Mit über 800 plastischen Werken verfügt das Museum der bildenden Künste heute nach Berlin und Dresden über die drittgrößte Skulpturensammlung in Ostdeutschland. Zu diesem Bestand kommt noch eine rund 400 Stücke umfassende Medaillen- und Plakettensammlung hinzu, bestehend aus Arbeiten deutscher und französischer Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts.

Kunstwissenschaftliche Präsenzbibliothek - Die kunstwissenschaftliche Bibliothek des Museums der bildenden Künste Leipzig gehört mit nahezu 100.000 Bänden zu den großen Museumsbibliotheken Deutschlands. Ihre Anfänge nahm die Bibliothek 1837 mit großzügigen Legaten Leipziger Bürger an den hier ansässigen Kunstverein, aus dem sich später auch das Museum gründete.
Die Bibliothek begleitet die Sammlungen des Museums und erwirbt internationale und regionale zeitgenössische Kunstliteratur. Schwerpunkt des Bestandes ist die Kunst- und Kulturgeschichte des 17. bis 19. Jahrhunderts.

Aktivitäten: Sonderausstellungen, Themenführungen, Kunstfenster - offene Kreativwerkstatt am Samstag, Ferienveranstaltungen, Museumsnacht, Museumspädagogische Angebote, Bibliothek

Besondere Hinweise: Vermietung von Veranstaltungsräumen, Kunstführungen


Beliebte Beiträge