Suchfeld

Leipzig - Zeitgeschichtliches Forum

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Stadtkreis: Leipzig

Straße: Grimmaische Str. 6

PLZ, Ort: 04109 Leipzig

Internetseite: www.hdg.de

Information: Museumsverwaltung
Tel.: (0341) 22 20-0

Öffnungszeiten: Siehe Internetseite

Führungen: Ja
Mit Voranmeldung, auch in Fremdsprachen

Für Kinder ab: 12 Jahre

Für Behinderte geeignet: Ja
Sämtliche Bereiche des Museums sind behindertengerecht zugänglich.

Beschreibung:

Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig ist ein Ort lebendigen Erinnerns. Das Ausstellungs-, Dokumentations- und Informationszentrum widmet sich der Geschichte von Teilung und Einheit, Diktatur und Widerstand in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR. Dazu gehört besonders die Geschichte des Repressionsapparats der SED, des widerständigen Verhaltens und der friedlichen Revolution von 1989. Zentraler Aspekt ist die Würdigung der Zivilcourage unter den Bedingungen der Diktatur.

Die Dauerausstellung zeigt das SED-Regime zwischen Verführung und Gewalt, Zustimmung und Unterdrückung. Anschaulich werden politische, wirtschaftliche, kulturelle und alltagsgeschichtliche Zusammenhänge präsentiert. Rund 3200 Exponate – Gegenstände, Dokumente, Fotos und Medien – sind in einem besucherorientierten Ausstellungskonzept in Szene gesetzt und regen zur näheren Beschäftigung mit der Geschichte Deutschlands sowohl in der Zeit der Teilung als auch seit der Wiedervereinigung an. Wechselausstellungen bieten Gelegenheit zur Vertiefung einzelner Themen.

Das moderne und besucherfreundliche Museum in der Leipziger Innenstadt bietet ein Forum für die engagierte Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte und Gegenwart. Es gibt Raum für eine Begegnung der Generationen und trägt dazu bei, die Erfahrungen, Belastungen und Leistungen der Menschen in Ost- und Westdeutschland gegenseitig verständlich zu machen.

Aktivitäten: Dauerausstellung
Wechselausstellungen
Veranstaltungen
Museumspädagogische Programme

Foto: Punctum/Kober

Beliebte Beiträge