Suchfeld

Leipzig - Museum für Druckkunst

Stadtkreis: Leipzig

Straße: Nonnenstr. 38

PLZ, Ort: 04229 Leipzig

Internetseite: www.druckkunst-museum.de

Information: Museumsverwaltung
Tel.: (0341) 231 62-0
Fax: (0341) 231 62-10
E-Mail: info (at) druckkunst-museum.de

Öffnungszeiten: siehe Internetseite

Führungen: Ja
Führungen ab fünf Personen nach Voranmeldung.

Für Kinder ab:
4 Jahre

Für Behinderte geeignet: Ja
Das gesamte Museum ist barrierefrei zugänglich.

Beschreibung:

Das Museum für Druckkunst in Leipzig bietet seinen Besuchern ein besonderes Erlebnis. Durch die Kombination einer produzierenden Werkstatt und eines Museums ist es möglich, 500 Jahre Druckgeschichte hautnah zu erleben. Rund 100 funktionierende Maschinen und Pressen vermitteln in einmaliger Atmosphäre die Technik der Radierung, der Lithografie und des Buchdrucks. Auf drei Etagen verteilt werden Handsatz, Maschinensatz und die unterschiedlichen Druckvorgänge gezeigt. Eine ausgesprochene Seltenheit bildet die voll funktionsfähige Schriftgießerei, in der noch Bleibuchstaben entweder von Hand oder maschinell gegossen werden.
Auf lebendige Art werden die Besucher mit der „Schwarzen Kunst“ vertraut gemacht: Denn Fachleute erklären und führen die betriebsbereiten Maschinen täglich vor.
Sehen, riechen, anfassen lautet daher das Motto des „tätigen“ Museums, denn hier können die Besucher mit Unterstützung des Fachpersonals auch selber Texte setzen oder an Tiegelpressen verschiedene Motive drucken.
Das Museum für Druckkunst bewahrt neben Druckmaschinen auch Bleilettern, Matrizen und Stahlstempel unterschiedlicher Schriftarten europäischer und orientalischer Herkunft auf. Zur Sammlung gehören auch eine komplett ausgestattete Handbuchbinderei sowie eine Werkstatt für Holzstich.
Vor den Augen der Besucher entsteht darüber hinaus moderne Druckgrafik, die neben Bleibuchstaben, Karten und künstlerischer Kleingrafik im Museumsshop angeboten wird. Begleitend bietet das Museum Kurse zur Vermittlung verschiedener Drucktechniken an.

Aktivitäten: Sonderausstellungen, Leipziger Typotage, Museumsnacht und andere Veranstaltungen

Besondere Hinweise: Museumsshop



Beliebte Beiträge